Diensthunde: Diese Aufgaben haben Hunde bei der Polizei

Polizeihunde sind Hunde, die der Polizei bei der Aufklärung von Verbrechen helfen. Sie sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil der Strafverfolgung geworden. Polizeihunde haben mit ihren einzigartigen Fähigkeiten und ihrem Mut viele Leben gerettet. Sie sind loyal, wachsam und beschützen ihre Kollegen von Polizisten und werden oft als wichtiger und unersetzlicher Teil vieler Polizeidienststellen angesehen.

WAS MACHT DIE BESTE POLIZEIHUNDRASSE AUS?

Bevor wir uns die besten Rassen ansehen, müssen wir zuerst wissen, was in die Arbeit einfließt, die sie im Dienst leisten müssen. Je nach Beruf gibt es bestimmte positive Eigenschaften, die bei der Auswahl des richtigen Hundes berücksichtigt werden müssen. Wenn sie eine Schutzrasse sind, werden Sie einen kräftigen Hund wollen, der einen Täter überholen kann und trotzdem in der Lage ist, Befehle zu hören, diese Hunde sind intelligent und stark. Sowohl für Drogen als auch für Such- und Rettungsaktionen ist es eine gute Idee, einen guten Geruchssinn und einen geschulten Geist zu haben. Diese duftspurenden K9-Hunde sind perfekt für diese Rolle und können dort helfen, wo es einem Menschen an seinen Sinnen mangelt. Dies sind nicht die einzigen beiden Arbeitsplätze in der Polizeiarbeit, sondern sie machen eine große Mehrheit aus und deshalb haben wir sie bei der Auswahl der sechs besten Polizeihund-Rassen berücksichtigt.

Beliebte Polizei Hunderassen

Die folgenden Rassen sind eine beliebte Wahl, um als Polizeihunde ausgebildet zu werden:

  • Deutsche Schäferhunde
  • Belgische Malinois
  • Bluthunde
  • Labrador Retriever
  • Niederländische Schäferhunde

Diese Rassen sind bekannt für ihre unglaubliche Arbeitsfähigkeit, ihren Wunsch, mit ihren Betreuern zusammenzuarbeiten, und in einigen Fällen für ihre Beharrlichkeit im Kampf gegen Kriminelle. Einige Polizeihunde sind Einzweckhunde, d.h. sie haben eine Aufgabe, die sie erfüllen. Andere sind Doppelfunktion, d.h. sie sind für eine Vielzahl von Aufgaben ausgebildet.

Welche Art von Polizeihunden gibt es?

Polizeihunde werden heute in bestimmten Bereichen ausgebildet. Man könnte sagen, sie sind Experten auf ihrem Gebiet. Einige der spezifischen Rollen der Polizeihunde sind:

Fährtensuche – Polizeihunde, die sich auf die Fährtensuche spezialisiert haben, nutzen ihren starken Geruchssinn, um kriminelle Verdächtige oder vermisste Personen zu finden.

Substanzdetektoren – Diese Polizeihunde benutzen auch ihren Geruchssinn, um der Polizei zu helfen, aber auf eine andere Art und Weise als Suchhunde. Stoffhunde konzentrieren sich auf den Nachweis einer bestimmten Substanz. Einige Hunde sind darauf spezialisiert, Bomben oder Sprengstoffe zu erkennen.

Öffentliche Durchsetzung – Diese Polizeihunde unterstützen die Beamten bei der Aufrechterhaltung der Ordnung. Sie können einen kriminellen Verdächtigen jagen und festhalten, während der Offizier ankommt, oder sie können nur einen Bereich bewachen, um Verdächtige daran zu hindern, zu entkommen.

Leichenhunde – Obwohl es irgendwie ekelhaft klingt, sind diese Polizeihunde darauf trainiert, Leichen zu finden. Dies ist eine wichtige Funktion in einer Polizeistation und diese Hunde machen es gut.